Hans Albers :
Achtung gewinnt Penny-Etat

Der Discounter Penny führt seine Eigenmarke "heat & eat" mit einer Kampagne von Achtung ein. Es ist die erste Kreation unter Federführung des neuen Achtung-Kreativchefs Hans Albers. W&V zeigt den ersten Spot.

Text: W&V Redaktion

Penny-Familie Müller: Die Serie startet am Mittwoch.
Penny-Familie Müller: Die Serie startet am Mittwoch.

Der Discounter Penny führt seine Eigenmarke "heat & eat" mit einer Kampagne von Achtung ein. Es ist die erste Kreation unter Federführung des neuen Achtung-Kreativchefs Hans Albers.

Die Hamburger Agentur gewann Penny in einem mehrstufigen Pitch. Die Aufgabe ist heikel. Zu bewerben ist quasi die "Bild"-Zeitung unter den Lebensmitteln: ein Produkt, das (fast) jeder nutzt, zu dem sich aber kaum jemand bekennen mag. "heat & eeat" sind Fertiggerichte.

Albers, bis Ende 2015 Geschäftsführer bei Jung von Matt, überzeugte Penny mit einem Storytelling-Konzept: In sechs "Scripted Reality Webisodes" geht es um ersparte Zeit - entsprechend dem Produkt-Slogan "Mehr Zeit für mehr". Hier ist die erste Folge:

Albers hatte im März als Chief Creative Officer bei Achtung angeheuert und ist mittlerweile auch einer der Geschäftsführer der Agentur.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.