AKQA-Gründer James Hilton beim ADC

Es wird eines der Highlights auf dem ADC-Kongress in Frankfurt sein: der Auftritt von Janmes Hilton, Mitgründer und kreativer Mastermind der Digitalagentur AKQA. Er diskutiert mit Scholz & Volkmer-Kreativchef Christian Daul über "Future Tools".

Text: Peter Hammer

25. Apr. 2012

Es wird eines der Highlights auf dem ADC-Kongress in Frankfurt sein: der Auftritt von James Hilton, Mitgründer und kreativer Mastermind der Digitalagentur AKQA. Er diskutiert mit Scholz & Volkmer-Kreativchef Christian Daul über "Future Tools". AKQA zählt zu den Häusern, die wie wenig andere Agenturen stets mit neuesten Technologien arbeiten und experimentieren. Die inhabergeführte Gruppe mit einem deutschen Ableger in Berlin arbeitet für Kunden wie Volkswagen und Nike

James Hilton gehört zu den führenden Kreativen und hat eine Vielzahl von globalen Auszeichnungen, darunter den Grand Prix und Gold Cannes Lions, gewonnen. Vor kurzem wurde er neben Jonathan Ive von Apple in die „Creativity 50“ aufgenommen, eine Liste der 50 weltweit einflussreichsten und inspirierensten kreativen Persönlichkeiten. Er ist Redner bei internationalen Veranstaltungen und Gastdozent an weltweit anerkannten Kreativschulen. Das Magazin "Campaign" ernannte ihn zu Englands Nummer Eins der Digital Creative Director der letzten zwei Jahre.

Der ADC-Kongress ist der Teil des ADC-Festivals, das vom 9. bis 13.5. in Frankfurt am Main.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit