Kreativranking 2015 :
Auftraggeber- und Effizienzranking: Das sind die Top 15

Die Agentur Serviceplan führt die Effizienzauswertung im diesjährigen Ranking an. Auf Platz zwei folgt Jung von Matt. Der am häufigsten ausgezeichnete Auftraggeber des Jahres ist relativ leicht zu erraten. Hier geht's zu den Ranglisten.

Text: Daniela Strasser

02. Dec. 2015

Serviceplan führt die Effizienzauswertung bei den Agenturen in diesem Jahr an, auf Platz zwei folgt Jung von Matt. Der meistprämierte Auftraggeber ist dank des Erfolgs von "Rechts gegen Rechts" die ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur.

Eins vorweg: Nein, die Sache mit dem Effie-Gold war nicht ausschlaggebend für den zweiten Platz von Jung von Matt in der diesjährigen Effizienzauswertung beim W&V-Kreativranking. Zwar hätte die Agentur ohne das Astra-Gold etwas weniger Punkte auf dem Konto, läge jedoch trotzdem auf dem zweiten Platz hinter Sieger Serviceplan.

Die separate Auswertung umfasst die Ergebnisse der Wettbewerbe GWA Effie, den Euro Effie und die AME-Awards. Alle drei Wettbewerbe prämieren nicht die Kreativität von Kampagnen, sondern deren Effizienz. Auf Platz drei rangiert die Media-Agentur MediaCom. Vorjahressieger Heimat indes ist auf den siebten Rang abgerutscht. Hier gehts zum PDF:

Die Top 15: Effizienzranking

Das Auftraggeberranking dagegen errechnet sich auf Basis der 15 Kreativwettbewerbe, die in das reguläre Kreativranking einfließen. Unangefochten an der Spitze mit 1082 Punkten liegt das ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur. Dies ist wenig überraschend, denn die Organisation steht hinter der Nazi-Aussteigerinitiative Exit und ist somit der Auftraggeber des erfolgreichsten Kreativprojekts "Rechts gegen Rechts" von Grabarz & Partner und GGH Lowe. Traditionell stark vertreten sind zudem die Automarken. Audi rangiert auf Platz zwei der erfolgreichsten Auftraggeber. Unter anderem hat die Agentur Thjnk mit der Kampagne "Mechanics" für die Ingolstädter Marke zahlreiche Werbeawards gewonnen. Platz drei belegt Soundcloud. Das Projekt "Berlin Wall of Sounds" war eines der erfolgreichsten für Grey Berlin, einen der diesjährigen Aufsteiger im Kreativranking. Hier gehts zum PDF:


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit