Staubsauger-Kampagne :
BBDO inszeniert flüsterleisen Bosch-Staubsauger

Die Berliner Kreativen von BBDO überraschen in der internationalen Kampagne für Bosch mit modernem Rollenbild und minimaler Geräuschkulisse.

Text: Susanne Herrmann

Stört Staubsaugen beim konzentriert Arbeiten? Bosch und BBDO haben darauf eine Antwort.
Stört Staubsaugen beim konzentriert Arbeiten? Bosch und BBDO haben darauf eine Antwort.

Einen Pluspunkt sammelt der internationale Bosch-Spot gleich mal mit der Aufgabenverteilung: Sie arbeitet am Laptop daheim, er saugt die Wohnung. Dieses zeitgemäße Rollenverständnis wird zwar in vielen Haushalten heute gelebt, in der Werbung aber noch immer unterrepräsentiert. Die Kampagne von BBDO Berlin für den Staubsauger Relaxx'x Ultimate setzt dieses Szenario ganz selbstverständlich ein, ohne es zu strapazieren.

Klar, denn die eigentliche Botschaft ist ja auch: Dieser Staubsauger ist verdammt leise. Um das zu vermitteln, hört der Zuschauer erst einmal staubsaugertypischen Lärm - der aber kommt ganz woanders her.

Der Relaxx'x Ultimate Staubsauger ist laut Unternehmen der leiseste beutellose Staubsauger. Die Technik, die dahinter steckt, trägt den klingenden Namen "Silence Sound System". 

Printmotiv für den Bosch-Staubsauger.

Printmotiv für den Bosch-Staubsauger, kreiert von BBDO Berlin.

Zur internationalen Kampagne gehören, neben Bewegtbild für TV und Online, Printanzeigen, Broschüren sowie Point-of-Sale-Aktionen.

Verantwortlich für den Auftritt bei Bosch Hausgeräte sind Monika Lenz, Head of Brand Equity/Content Marketing Consumer Products, und Maro Goebel, Marketing Communication Manager. Den Kunden betreuen bei BBDO Berlin Mirko Stolz, Creative Managing Director, CD Oskar Strauss, Managing Director Franzis Heusel und Mark Andree, Client Service Director.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.