Berger Baader Hermes löst Philipp und Keuntje bei Asstel ab

Siebenstelliger Etat: Berger Baader Hermes heißt die neue Leadagentur von Asstel, dem Direktversicherer der Gothaer. Gegen welche Mitbewerber sich die Münchner im Pitch durchgesetzt haben, lesen Sie hier.

Text: Markus Weber

05. Apr. 2012

Die Münchner Agentur Berger Baader Hermes ist die neue Leadagentur von Asstel, dem Direktversicherer der Gothaer. Sie löst damit den bisherigen Etathalter Philipp und Keuntje ab. Der Entscheidung war ein zweistufiger Pitch vorausgegangen, an dem der Altbetreuer offenbar nicht mehr teilnahm. Nach W&V-Recherchen haben auch die beiden Agenturen Saint Elmo's (München) und Bartel Brömmel Struck (Hamburg) präsentiert.

Berger Baader Hermes (BBH) übernimmt damit ab sofort die komplette kommunikative Markenbetreuung von Asstel. Der Etat beläuft sich auf einen siebenstelligen Betrag. Die crossmediale Werbekampagne soll im Mai starten. "Mit BBH haben wir eine Agentur gefunden, die sowohl starke kreative Ideen, sehr gutes markenstrategisches Denken als auch conversion-orientiertes digitales Know-how vereint", kommentiert der Asstel-Marketing-Geschäftsführer Carlo Bewersdorf die Entscheidung. Begleitet hat den Auswahlprozess die Hamburger Pitchberatung Cherrypicker.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit