Berliner Partner: Weitclick zieht unter ein Dach mit Preuss und Preuss

Die Digitalagentur Weitclick eröffnet ein Büro in Berlin und zieht mit Preuss und Preuss in gemeinsame Räume. Projektbezogen wollen die beiden Agenturen künftig zusammenarbeiten.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Die Stuttgarter Digitalagentur Weitclick bezieht ein Büro in Berlin, mit anfänglich fünf Angestellten und zunächst zwischen Stuttgart und Berlin pendelnden Geschäftsführern. Berliner Starthilfe holt sich Weitclick von Preuss und Preuss - Agentur für Problemlösungen. Nina und Michael Preuss verlegen ihren räumlich zu klein gewordenen Standort im Prenzlauer Berg nach Kreuzkölln und treffen in den neuen Büroräumen auf alte Bekannte: die beiden Agenturen haben in den vergangenen zwei Jahren schon bei einigen Projekten zusammengearbeitet.

"Wer kreativ in der ersten Liga spielen will, tut gut daran, auch in Berlin zu sein", da sind sich Simon Umbreit, Geschäftsführer von Weitclick und Kreativchef Michael Preuss einig. Beide Agenturen arbeiten am gemeinsamen Aufbau der Teams, die sich projektbezogen und medienübergreifend zusammenfinden. "Das schöne ist: wir können, müssen aber nicht zusammenarbeiten. Ein starker Vorteil gegenüber großen Agenturen, die ihre Digital-Units beschäftigen müssen," so Umbreit.

Weitclick arbeitet für Kunden wie dm-Drogerie Markt, Esselte Leitz, Krombacher/Dr. Pepper, Ströer Out-of-Home Media, Fein, Globus und WWF Deutschland.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit