Nach der Seven-Fusion :
C3 holt Krämer und Breid in die Geschäftsführung

Karsten Krämer übernimmt Gregor Vogelsangs Aufgaben am Standort München, weil dieser ins Management von Seven wechselt. Christian Breid wird Hamburg leiten. Er kommt von Hoffmann und Campe.

Text: W&V Redaktion

C3-Geschäftsführer Gregor Vogelsang wechselt in das bestehende Management Board der von C3 übernommenen Londoner Agentur Seven. In Folge der Fusion der beiden Content-Marketing-Spezialisten soll Vogelsang künftig die Verzahnung der Londoner Agentur mit den Standorten von C3 koordinieren und die internationale Akquisitionsstrategie vorantreiben. Gregor Vogelsang: "Nun geht es darum, alle Ressourcen zu bündeln und Kompetenzen zu verzahnen, damit wir internationalen Marken eine gute Plattform für die Umsetzung ihrer paneuropäischen Kommunikationsprogramme bieten können."

Vogelsangs Aufgaben am Standort München übernimmt Karsten Krämer, 41. Der C3 Geschäftsführer leitet derzeit den Standort Hamburg. Dort wird ihm im Lauf des ersten Halbjahres 2016 Christian Breid nachfolgen. Der 37-Jährige wird dann Mitglied der C3 Geschäftsführung. Breid kommt von Hoffmann und Campe, wo er als Geschäftsführer Digitale Medien wirkte. Mitte Januar gab er bekannt, spätestens im Juni Hoffmann und Campe verlassen zu wollen. Breid war 2013 bei dem CP-Dienstleister in die Geschäftsführung aufgestiegen, hatte sich davor sechs Jahre lang um Digitales und Neugeschäft gekümmert.

Die Agenturgruppe C3 werden weiterhin Gregor Vogelsang, Lukas Kircher und Rainer Burkhardt führen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.