Cannes 2012: Mediacom und BBDO gewinnen Branded-Content-Löwen für Deutschland

In der neuen Kategorie Branded Content & Entertainment können zwei Agenturen aus Deutschland siegen: Silber für Mediacom und Bronze für BBDO Proximity.

Text: Lena Herrmann

23. Jun. 2012

56 Löwen hat die Jury in der neueingeführten Kategorie Branded Content and Entertainment vergeben: Einen Grand Prix, 18 goldene Preise, 13 Silber-Lions und 24 Bronze-Löwen. Nur zwei kann Deutschland mit nach Hause nehmen. Ein silberfarbener Preis geht an Mediacom und die Arbeit "Office War - Helping Germany have fun at work" für den Kunden Hasbro.

BBDO Proximity nimmt Bronze für Smarts "EBall" mit zurück nach Deutschland.

Nicht punkten konnte Jung von Matt mit der Arbeit für "Online Street Musicians" für das Deutsche Rote Kreuz.

Unter Jurypresident Avi Savar, CCO und Gründer von Big Fuel, definierte die Jury die neue Kategorie als "die Kreation oder Integration von echtem Content". Der Grand Prix ging an Creative Artists Agency und deren "Cultivate Campaign" für die Fastfood-Marke Chipotle. Nicht nur einen Film mit einem darauf abgestimmten Song habe die Kampagne hervorgebracht, sagt Savar. Vielmehr habe die integrierte Kampagne gezeigt, dass Werbung nicht nur Content sein könne, vielmehr müsse Werbung sogar Content sein. Es gehe letztendlich immer darum, dass eine Kampagne eine große Geschichte erzähle und auf einer einmaligen Idee basiere und gleichzeitig den Konsumenten einbinde, vielleicht sogar sein Verhalten ändere. Wie das funktioniert, zeigt der Casefilm:

40 Löwen haben die Deutschen in ihrem ersten Jahr in der Kategorie eingereicht. Insgesamt hatte die Jury 800 Cases zu bewerten.

Alle Gewinner der Cannes Lions finden Sie im Special Cannes.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit