Cannes 2012: Serviceplan wird Direct Agency of the Year

Wer am meisten Direct-Löwen gewinnt, macht das Rennen: In diesem Jahr setzen sich die Kreativen von Serviceplan als Direkt-Agentur des Jahres durch.

Text: Conrad Breyer

18. Jun. 2012

Sensation an der Croisette: Im vergangenen Jahr ist Jung von Matt Media-Agentur des Jahres geworden – eine Überraschung. 2012 hat sich Serviceplan als "Direct Agency of the Year" empfohlen.

Mit zwei Gold-, einem Silber- und einem Bronze-Löwen setzt sich die Agentur, die auch in der Kategorie Promo & Activation Erfolge feiert, an die Spitze des Ranking. Und das, obwohl die Amerikaner von Crispin, Porter & Bogursky die Amex-Kampagne „Small Business gets an official day“ den Grand Prix gewonnen haben.

Serviceplan, die Agentur mit Hauptsitz in München, gewinnt zwei Gold- (Lego: „Builders of Sound“; „Solar Annual Report“), einen Silber- („Solar Annual Report“) und einen Bronze-Löwen (Lego: „Builders of Sound“). Die Arbeiten, die die Juroren aus aller Welt ausgezeichnet haben, waren schon im Vorfeld lange als Löwen-Anwärter gewertet worden - klassische Favoriten-Effizienz eben.

Im vergangenen Jahr hat sich Ogilvy Argentina aus Buenos Aires den Titel "Direct Agency of the Year" geholt.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit