Dojo-Gründer Dominic Czaja :
"Cannes inspiriert die falschen Leute"

Ein frischer Blick auf Cannes: Dojo-Gründer Dominic Czaja hat mit der klassischen Werber-Folklore nicht viel am Hut. Im Video-Interview mit W&V erzählt er, warum das Festival mehr Bodenhaftung braucht.

Text: W&V Redaktion

23. Jun. 2016 - 1 Kommentar

Achtung
Achtung

Dominic Czaja ist die Zukunft: Der junge Texter hat Dojo noch während des Studiums mitgegründet und sein Startup in kürzester Zeit zu einer der angesagtesten Agenturen Berlins gemacht. Mit der traditionellen Werber-Elite hat Czaja nicht viel am Hut. Wie sieht er das große Schaulaufen in Cannes und was bringt es ihm und seinen Kunden? In drei Minuten und 49 Sekunden wissen Sie es:

Die Fragen stellt Mirko Kaminski, Gründer und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Achtung. Der frühere Radiojournalist ist bei großen Kreativ-Festivals und Digitalkonferenzen regelmäßig als Video-Blogger für W&V im Einsatz. 2013 gehörte er der Cannes-Jury an.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 23. Juni 2016

Prima Dominic. Endlich mal einer der Klartext redet. Nicht meckert und rum mault, sondern die Dinge konstruktiv sieht und ohne Ego Allüren rum kaspert. Danke dafür.

Diskutieren Sie mit