Kampagne :
Chiphersteller Renesas wirbt mit kleinen Helfern

RTS Rieger Team setzt weltweit den Chiphersteller Renesas in Szene. Dabei verzichtet die Agentur auf technische Features. 

Text: Peter Hammer

- keine Kommentare

Wer sagt, das B-to-b-Werbung langweilig sein muss? Oder überfrachtet mit technischen Features? Es geht auch anders, wie die neue globale Kampagne für den japanischen Chiphersteller Renesas belegt. Sie konzentriert sich darauf, große Ideen zu zeigen, die mit Hilfe von Renesas-Produkten Wirklichkeit werden. Hauptdarsteller in den Motiven und Imagefilmen sind dabei buchstäblich "kleine Helfer". Sie sorgen beispielsweise dafür, dass selbstfahrende Autos wahr werden oder die vollständig vernetzte Produktion.

Erdacht und umgesetzt wurde der Auftritt von RTS Rieger Team. Die Agentur, die zum Omnicom-Network TBWA gehört, hatte den Auftrag im Rahmen eines internationalen Pitches geholt. Die Kampagne entstand innerhalb von nur drei Monaten, startet mit 14 Imagemotiven (Fotograf: Sebastian Burold), zwei Imagevideos (Produktion: D.I.E. Werbefilm) und mehr als 30 Produktmotiven. Verantwortlich auf Agenturseite ist Managing Director Matthias Heft. Beim Kunden sind das globale Marketingchef Naoko Kodama in Tokyo und der Düsseldorfer Marketing Manager Oliver Lüttgen.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit