Personalie :
Christian Claus steigt bei PIA aus

Nach gut acht Monaten verlässt Christian Claus wieder die Digitalagentur PIA.

Text: Peter Hammer

Christian Claus war vor seiner Zeit bei PIA der CEO von Havas Germany.
Christian Claus war vor seiner Zeit bei PIA der CEO von Havas Germany.

Nach gut acht Monaten verlässt Christian Claus wieder die Digitalagentur PIA. Er hatte erst im Januar diesen Jahres gemeinsam mit Christian Tiedemann die Führung der Gruppe übernommen. PIA ist einer Dachgesellschaft, unter der sich aktuell sieben eigenständig agierende Agenturen überwiegend mit Schwerpunkten wie E-Commerce und Performancemarketing tummeln. Haupteigentümer ist der Finanzinvestor Equistone Partners.

Damals erklärte Claus, zuvor CEO von Havas Deutschland, die Agenturgruppe weiter zu einem Top-Anbieter für Themen wie digitale Transformation und neue Geschäftsmodelle aufbauen zu wollen. Ein erster Schritt war die Gründung von Seven Squared - Guardians of Digital. Die digitale Beratungsagentur ist am PIA-Hauptsitz in Hamburg angesiedelt.

Jetzt der überraschende Weggang von Claus. Auf Anfrage erklärt CEO Tiedemann, man hätte unterschiedliche Erwartungen gehabt und sei am Schluss zu der Überzeugung gekommen, sich wieder zu trennen. Seit dieser Woche ist Claus nicht mehr Geschäftsführer. Wie lange sein Vertrag noch läuft, ist nicht bekannt. Auch nicht, was mit Claus’ Anteilen an der Holding wird. Sein Posten wird nicht nachbesetzt.

Damit wird PIA nun von einem dreiköpfigen Team geführt. Das sind neben Christian Tiedemann der CRM-Spezialist Dirk Kall sowie CFO Moritz Seuste. Die Gruppe hat in den vergangenen Jahren einige Führungswechsel erlebt. Vom Gründungsteam aus dem Jahr 2014 ist lediglich Moritz Seuste noch an Bord. PIA arbeitet mit rund 500 Mitarbeitern für Kunden wie Allianz, BMW, Bosch, Deichmann, Deutsche Bahn, Lufthansa, Metro, Otto und Unilever. 2017 belegte die Gruppe mit einem Honorarumsatz von 63,82 Mio. Euro Honorarumsatz Platz sechs der größten deutschen Internetagenturen.