Kreation des Tages :
Das ist das ultimative Einhorn-Video von W+K

Arla hat die gemeine Milchkuh mit einem Einhorn gekreuzt. Heraus gekommen ist ein wundersamer Spaß - sogar mit magisch glitzerndem Kuhfladen.

Text: Anja Janotta

Erleuchtete Jünger der Moonicow.
Erleuchtete Jünger der Moonicow.

Einhorn-Klopapier, Einhorn-Schokolade, Einhorn-Salzstreuer - unser aller Wunderglaube treibt derzeit so manche seltsame Blüte. Es wurde aber auch Zeit, dass das Einhorn endlich mal im Kühlregal ankommt. Arla bedient sich nun für seine Milchmarke Cravendale der Milch eines ganz besonderen Tieres: Der Kreuzung zwischen Einhorn und Kuh.

Fantastisch, wie Wieden & Kennedy London diese "Moonicow" inszeniert, die Erleuchteten aus der fiktiven Ortschaft Cravendale vor die Kamera zerrt und sie über ihre Wundererscheinungen mit der Wunderkuh berichten lässt. Bis ins letzte Detail stimmt da ein mit Moonicow-Devotionalien überladener Esstisch. Die Pseudo-Dokumentarfilme sind in bester Manier von Ufo-Jüngern und Wünschelrutengängern aufgenommen. Und zum Schluss produziert das Wundertier auch noch Kuhdung mit magischem Glitzer.

Ein wahrer Spaß, der auch uns selbst bei den Hörnern packt. Denn, mal ehrlich: Glauben wir nicht alle ein bisschen an Einhörner?


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.