Clio Awards 2013 :
Das sind die deutschen Clio-Juroren

Sechs deutsche Werber sitzen in diesem Jahr in der Jury der Clio Awards. Neben Jean-Remy von Matt sind das Ralf Heuel von Grabarz & Partner, Heimat-Chef Andreas Mengele, Joachim Sauter von Art+Com, Oliver Schrott von OSK, Preethi Mariappan von TBWA und Achim August Tietz von Aixsponza.

Text: Daniela Strasser

- keine Kommentare

Sechs deutsche Werber sitzen in diesem Jahr in der Clio-Jury. Neben Jean-Remy von Matt sind das Ralf Heuel von Grabarz & Partner, Heimat-Chef Andreas Mengele, Art+Com-Chairman Joachim Sauter, Oliver Schrott von OSK und Achim August Tietz.

Jean-Remy von Matt juriert in der Film-Jury. Den Vorsitz in der Kategorie hat Mark Tutssel, der als Kreativchef das Network Leo Burnett leitet. Von Matt ist in diesem Jahr auch Jury-Chairman des deutschen ADC-Festivals, das im Mai in Hamburg stattfindet. Seine Agentur allerdings reicht in diesem Jahr nicht bei Kreativwettbewerben ein.

Der Kreativchef von Grabarz & Partner, Ralf Heuel, kümmert sich um die Rubrik "Direct & Engagement".  

 

 

 

 

Heimat-Chef Andreas Mengele votiert bei "Content & Contact/Integrated Campaign Innovative". Den Vorsitz hat Rob Schwartz, Global Creative President des Networks TBWA.

Joachim Sauter von Art+Com (r.), Chairman und Design-Oberer der Berliner Agentur, ist Vorsitzender der diesjährigen Designjury. Seine Agentur hatte vor zwei Jahren mit der Installation "Kinetische Skulptur" für BMW im Münchner BMW Museum für Aufsehen und zahlreiche Werbepreise gesorgt.

 

Oliver Schrott (l.) unterhält in Köln seine eigene Agentur Oliver Schrott Kommunikation (OSK). Er ergänzt die PR-Jury.

 

 

Achim August Tietz (r.) ist der Chef von Aixsponza in München und juriert bei "Film Technique" in der Unterrubrik Animation/Visual Effects. 

Auch eine Frau ist vertreten: Preethi Mariappan 
Digital ECD von TBWA Deutschland sitzt in der Jury Digital/Mobile/Digital Technique.

Amir Kassaei übrigens hat den Juryvorsitz in den Kategorien Print/Print Technique und Out of Home inne.

Vergeben werden die Clio Awards Mitte Mai in New York. Sie fließen in diesem Jahr mit Bewertungsfaktor vier in die W&V-Award-Übersicht am Jahresende ein.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit