Personalien :
DDB holt neue Kreative für Telekom und Unilever

DDB Hamburg baut die Führungsriege aus. Und holt Julian Witzel als Executive Creative Director. Wer mit ihm zusammen die wichtigsten Kunden betreut.

Text: Conrad Breyer

Julian Witzel und Karsten Ruddigkeit (v. l.) haben sich im Laufe ihres Berufslebens einige Credits verdient.
Julian Witzel und Karsten Ruddigkeit (v. l.) haben sich im Laufe ihres Berufslebens einige Credits verdient.

Seit Anfang des Jahres schon kümmern sich Julian Witzel und Karsten Ruddigkeit federführend um die Etats von Telekom und Unilever. Dass die beiden als Executive Creative Director angestellt sind, verrät DDB aber erst jetzt.

Witzel war zuletzt bei der Agentur Fischer-Appelt als Executive Creative Director tätig, wo er bereits für die Telekomtochter T-Systems und die ARD Tagesschau unterwegs war. Davor war der 35-Jährige als Creative Director bei Philipp und Keuntje, warb unter anderem für Astra und Jägermeister. Ganz früher war er mal bei BBDO und TBWA.

Große Ideen für große Kunden

Karsten Ruddigkeit, 46, ist bereits seit 2013 bei DDB in Hamburg. Auf sein Konto gehen hochkarätige Kampagnen für die Telekom wie die Mitwirkung an der Weihnachtskampagne "Der magische Adventskalender" und die Entwicklung der "Familie Heins". Ruddigkeit war lange Jahre Freelancer und sogar einmal Springer & Jacoby angestellt.

Gemeinsam berichten Ruddigkeit und Witzel unter der kreativen Leitung von Fabian Roser, Geschäftsführer Kreation DDB Hamburg, an Dennis May, Chief Creative Officer der deutschen DDB Group.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.