Aktion zum Valentinstag :
Denkwerk startet "Entschuldigungsgenerator"

Die Digitalagentur Denkwerk startet im Netz einen "digitalen Liebeshelfer" - und denkt dabei an Menschen, die den Valentinstag verschusselt haben. 

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Valentinstagsgruß verpasst? Denkwerk liefert Vorlagen für Entschuldigungen.
Valentinstagsgruß verpasst? Denkwerk liefert Vorlagen für Entschuldigungen.

Es ist mittlerweile gar nicht so einfach, den Valentinstag am 14. Februar zu vergessen. Denn schon Wochen vorher wird man mit Werbung für Geschenkevorschläge bombardiert. Wer den "Tag der Liebenden" trotzdem verschusselt hat und zuhause jetzt Wogen glätten muss, kann sich ein wenig Anregung im Netz holen.

Die Digitalagentur Denkwerk startet heute unter http://sorry.denkwerk.com einen "Entschuldigungsgenerator", eine Art "digitalen Liebeshelfer". Dort kann man verschiedene Sprüche und Hintergründe auswählen, den Namen des Liebsten oder der Liebsten ergänzen und die nicht ganz ernst gemeinte Entschuldigung gleich via Facebook teilen.

Zur Wahl stehen etwa "Valentine's is for amateurs. I show my love every day." oder "I thought it was last week, but I didn't say anything because I thought you forgot.". Auch nett: "I didn't even know we were in a relationship until I saw your Facebook status."


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit