Deutscher Werbefilmpreis: Werbe-Oscar verschoben auf Frühjahr 2013

Um den kompletten Filmjahrgang zu berücksichtigen, wird der Termin für die Preisverleihung von Herbst auf Frühjahr verlegt.

Der 2. Deutsche Werbefilmpreis wird nicht schon im November 2012, sondern im Frühjahr 2013 verliehen. Das hat der Vorstand der Produzentenallianz - Sektion Werbung bekannt gegeben. Damit setzt die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen die Weiterentwicklung des Preises fort, der von 2002 bis 2010 als VDW Award verliehen wurde. Nachdem der Verband deutscher Werbefilmproduzenten e.V. (VDW) sich 2010 der Produzentenallianz angeschlossen hat, wurde der Preis 2011 umbenannt. Die erste Preisvergabe unter neuem Titel im Novemer 2011 dominierten Hornbach und Heimat.

"Mit der Verlegung des Deutschen Werbefilmpreises auf das Frühjahr verfolgen wir zwei Ziele", sagt Sektionsvorstand Florian Sigl: "Damit können wir endlich die Leistungen unserer Branche auf das Kalenderjahr bezogen würdigen, außerdem gibt uns der spätere Termin Zeit, um die Veranstaltung weiterzuentwickeln und auszuweiten."

Der "Oscar des deutschen Werbefilms" wird an Produktionsfirmen, Agenturen, selbstständige Kreative und Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vergeben und ist die einzige Auszeichnung im deutschsprachigen Raum, die die kreativsten und innovativsten Leistungen bei Werbefilmen honoriert und die in den einzelnen Gewerken erbrachte künstlerische und handwerkliche Qualität würdigt.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit