Faktenkontor/News aktuell :
Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Video-PR

Entscheidende erste Sekunden, wenig Corporate Design, das richtige Vorschaubild: Nur so klappt's. Faktenkontor und News aktuell haben die zehn wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Video-PR zusammengefasst.

Text: Markus Weber

10. Feb. 2016

Wenig Corporate Design, das richtige Vorschaubild, die entscheidenden ersten Sekunden: Faktenkontor und die DPA-Tochter News aktuell haben die zehn wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Video-PR zusammengefasst.

Eine Erkenntnis: Wird der Zuschauer vom Video nicht in den ersten Sekunden in seinen Bann gezogen, ist er sofort wieder weg. Die Analyse des Zuschauerverhaltens wird nach wie vor viel zu häufig vernachlässigt. Genau dies wäre aber das Wichtigste, um sich optimal auf die Bedürfnisse einzustellen.

Das sind die zehn wichtigsten Erfolgsfaktoren für PR-Videos:

1. Behalte immer dein Ziel im Auge

Setze dir ein einziges, übergeordnetes Ziel - und stimme die gesamte Produktion darauf ab.

2. Übertreib's nicht mit dem Branding

Zu viele Logos und zwanghaftes Corporate Design schrecken ab.

3. Bleibe unter zwei Minuten

Journalisten senden maximal 1:20 Min. Länger wird bei PR-Videos keiner zuschauen.

4. Locke mit Vorschau-Bildern

Das richtige Standbild entscheidet: Ziehe die Zuschauer mit spannenden Stills ins Video rein.

5. Investiere in den Opener

Hole deine Zielgruppe in den ersten Sekunden ab. Sonst ist sie sofort wieder weg.

6. Lass den richtigen Sprecher ran

Ob jung oder alt, männlich oder weiblich: Die Stimme muss zum Video passen.

7. Zum Klicken animieren

Denk an die Links, damit sich die Zuschauer länger mit deinen Botschaften beschäftigen.

8. Analysiere das Zuschauerverhalten

An welcher Stelle steigen sie aus? Wann gucken sie zu? Woher kommen sie?

9. Setze die richtigen Keywords

Ohne die passenden Schlagworte bleibt dein Video für Google und Youtube unsichtbar.

10. Sprich mit den Nutzern

Beantworte Kommentare und sichte die Bewertungen. Ohne Dialog bleibt ihr euch ewig fremd.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit