Berührende Kampagne :
Die Abschiedsbriefe von Adam & Eve und DDB

Die Agenturen veröffentlichten für die Organisation "Campaign Against Living Miserably" drei berührende Abschiedsbriefe, um auf suizidgefährdete Menschen aufmerksam zu machen.

Text: Nadia Riaz

- 1 Kommentar

Adam & Eve veröffentlichten Abschiedsbriefe von suizidgefährdeten Männern, die letztlich überlebten.
Adam & Eve veröffentlichten Abschiedsbriefe von suizidgefährdeten Männern, die letztlich überlebten.

Es geht darum, auf suizidgefährdete Menschen aufmerksam zu machen. Die Agenturen Adam & Eve und DDB haben sich eine berührende Kampagne für die Organisation Campaign Against Living Miserably (CALM) ausgedacht.

Der Hintergrund zu der Aktion: Alle zwei Stunden nimmt sich ein Mann unter 45 Jahren in Großbritannien das Leben. Im Jahr 2016 waren es knapp 4300 Männer. Statistiken zufolge tendieren Männer drei Mal häufiger zum Selbstmord als Frauen. Adam & Eve und DDB unterstützten CALM mit der Aktion zum Welttag der Suizidprävention am vergangenen Sonntag.

"Das ist ein echter Abschiedsbrief. Wenn es Ihnen schwerfällt ihn zu lesen, stellen Sie sich vor wie schwer es war, den Brief zu verfassen", steht neben den Schriftstücken. Alle drei Männer, die ihre Abschiedsbriefe zur Verfügung gestellt haben, haben überlebt.

Jonathan verfasste seinen Abschiedsbrief im Jahr 2012. Ein Fremder hatte ihn in letzter Minute gerettet. Seitdem hat der heute 30-Jährige immer wieder Selbstmordgedanken gehabt. Im Web-Chat der Organisation CALM konnte er über seine Gefühle reden, was ihm sehr geholfen hat, sagte er im Rahmen der Aktion.

Die Abschiedsbriefe von Adam & Eve

Ronnie ist ebenfalls 30. Er wollte mit seinem Brief andere suizidgefährdete Männer erreichen und ihnen zeigen, dass sie nicht alleine mit ihren negativen Gedanken sind. Er will sie motivieren, mit einer Vertrauensperson über ihre Gefühle zu reden.

Die Abschiedsbriefe von Adam & Eve

Bobby, 35, wollte seinem Leben aus Einsamkeit ein Ende bereiten. Sein Motto "Nichts bleibt für immer" hat ihn aus der "Dunkelheit" befreit, wie er beschreibt.

Die Abschiedsbriefe von Adam & Eve

Verantwortlich für diese Kampagne waren bei der Agentur:

Ben Priest (Group chief creative officer), Ben Tollett und Richard Brim, (Executive creative directors). Ant Nelson und Mike Sutherland (Deputy executive creative directors), Chris Jackson (Business director), Annabel Barratt (Account manager), Will Grundy (Planning director), Chris Brooks (Fotograf), Alex Fairman (Head of design), Scott Silvey (Designer), Daniel Moorey (Produzent), Mark Henry (Retouching) sowie OMD Manning Gottlieb Starcom (Mediaagentur).


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist Volontärin bei W&V und hat vorher Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg studiert. Interessiert sich vor allem für kreative Kampagnen und Marketing. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.



1 Kommentar

Kommentieren

Erich Neumann 17. September 2017

Bernard Jakoby www.sterbeforschung.de: der viel zu wenig gehörte/beachtete, hoch kompetente Fachmann!

Diskutieren Sie mit