Badillo Saatchi & Saatchi :
Diesen Großvater von Toyota muss man einfach lieben

Ein müder Großvater in einer Altersresidenz: Was traurig beginnt, nimmt eine unerwartete Wendung. Eine simple Geschichte, die ans Herz geht, wunderschön erzählt von Badillo Saatchi & Saatchi für Toyota.

Der alte Herr will einfach nur seine Ruhe. Dafür hat er gute Gründe.
Der alte Herr will einfach nur seine Ruhe. Dafür hat er gute Gründe.

„Applaus für Badillo Saatchi & Saatchi?”

Ein alter Mann, der in einer Altersresidenz nicht aus den Federn kommt und nur noch schlafen will. Das klingt nach einer traurigen und deprimierenden Geschichte, die Badillo Saatchi & Saatchi in diesem Spot für Toyota erzählt. Stattdessen nimmt die Story eine unerwartete Wendung und bietet gleich zwei Happy Ends.

Zunächst aber kann einem dieser alte Herr nur leid tun. Jeden Tag dasselbe Ritual: Eine Pflegerin rauscht herein, schaut streng und reißt die Vorhänge auf. Denn ganz offensichtlich ist schon helllichter Tag und er liegt immer noch im Bett. Der Mann will seine Ruhe, er ist furchtbar müde und erschöpft. Vom Leben? Von einer Krankheit? Ist er depressiv und hat sich aufgegeben? Teilt er das Los von so vielen einsamen Senioren im Altersheim?

Erst die Nacht liefert Antworten: 

In den Nächten reißt der durchaus noch sehr fitte Senior aus, verlässt seine triste Umgebung und feiert das Leben. Er zieht mit jungen Leuten - natürlich in einem Toyota - um die Häuser und lässt es so richtig krachen. Und das sorgt für richtig gute Laune, ist nicht peinlich, denn es gibt ja diese ganz spezielle Verbindung zu einem von ihnen: "Opa, wir sehen uns morgen", verspricht der Junge beim Abschied. Der Großvater und sein Enkel - eine Geschichte von Liebe und wahrer lebenslanger Zuneigung.

Und auch der Link zu Toyota gelingt, denn die Botschaft "Gute Dinge sind gemacht, um lange zu halten" verweist geschickt auf die Qualität der Toyota-Produkte. Eine simple Geschichte, wunderschön erzählt von Badillo Saatchi & Saatchi. 

„Applaus für Badillo Saatchi & Saatchi?”


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit