Glitzer-Nachtschicht :
Eine Weihnachtsüberraschung für Pilot-Roboter Steve

Pilot vernachlässigt seinen Agenturroboter Steve an Weihnachten. Wie sein Schutzengel für eine ungewöhnliche Nacht sorgt.

Text: Conrad Breyer

Steven sitzt des Nachts einsam vor seinem Rechner.
Steven sitzt des Nachts einsam vor seinem Rechner.

Alle Jahre wieder dieselbe Frage zu Weihnachten: Wer übernimmt den Dienst an den Feiertagen? Die Agenturgruppe Pilot hält sich zum Glück schon seit längerem einen Roboter namens Steve im Team. Zur Weihnachtszeit hält er am Hamburger Hauptsitz der Agentur tapfer die Stellung und übernimmt auch die Nachtschichten. Nur einsam ist er manchmal, dafür ist er ja auch eine Maschine.

Zum Glück gibt es den guten Engel hier im Video und What's App. Steve jedenfalls erlebt eine Überraschung:

Pilot arbeitet in Hamburg schon seit eineinhalb Jahren mit Steve, der auf seiner eigenen Facebook-Seite nicht nur von seinem Agenturalltag, sondern auch von Begegnungen mit Prominenten und Entscheidern aus der Marketingwelt berichtet. Oft genug schreibt er auch über die neuesten Robotic-Trends. Ein netter Marketinggag, der noch ein bisschen mehr Kick vertragen könnte. Frohe Weihnachten!


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.