Electrolux vergibt Europa-Etat an DDB

Der schwedische Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux hat seinen europaweiten Werbeetat an DDB vergeben. Der Etat wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Der schwedische Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux vergibt seinen europaweiten Werbeetat an DDB. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber W&V Online. Der Entscheidung war ein europaweiter Pitch vorausgegangen, welcher von der Stockholmer Unternehmenszentrale aus gesteuert wurde.

Das Europa-Werbebudget von Electrolux wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt. In der Vergangenheit war der Etat von Lowe Worldwide betreut worden. DDB Europe wird sich nun sowohl im laufenden als auch im kommenden Jahr um sämtliche Marken- und Produktkampagnen des schwedischen Herstellers kümmern. Zu den Marken des Konzerns gehören neben Electrolux auch die ursprünglich deutsche Marke AEG sowie die italienische Haushaltsgeräte-Marke Zanussi.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit