Kinder Überraschung :
Ferrero und die abgekupferte Idee: Jetzt äußern sich die Hirschen

Die Diskussion geht weiter: Ist es verwerflich, dass die Hirschen für Kinder Überraschung eine bekannte Versuchsreihe ohne Angabe der Quelle adaptieren? Die Agentur selbst gibt sich gelassen.

Text: Lena Herrmann

10. Oct. 2012

Der neue Spot für das Ferrero-Produkt lässt die Gemüter der Branche hoch kochen. Während die einen von "Ideenklau" sprechen, gehen andere mit dem Thema entspannt um, wirklich originäre Ideen gäbe es sowieso nicht, jeder Einfall sei immer auch auf einer anderen Idee begründet. Auch die Agentur der diskutierten Kampagne, die Hamburger Dependance von Zum goldenen Hirschen, gibt sich gelassen.

"Der Neugiers-Test ist inspiriert durch das berühmte wissenschaftliche Experiment von Walter Mischel aus den 60ern. Besser bekannt als Marshmallow-Experiment", bestätigt die Agentur. "Die Bekanntheit des Tests ist ja nicht zum Nachteil für die Kampagne und soll auch kein Geheimnis sein." In der Pressemitteilung der Agentur, war allerdings zunächst darauf nicht verwiesen.

Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass es zur Allgemeinbildung gehört, Mischels Test zu kennen, den beispielsweise die Schweizer Zeitung NZZ ausführlich erklärt. Auch vom Tiefkühlfischverarbeiter Iglo findet sich ein ebenfalls an den Test angelehnter Spot bei Youtube:

Die Diskussion wird also weitergehen, wann es Ideenklau ist oder nicht. Aus Agenturkreisen ist zu hören, dass es Usus ist, sich zunächst einmal konkurrierende Unternehmen und ihre Werbeauftritte - oft auch die aus dem Ausland - anzuschauen. In einzelnen Fällen dringt auch die Marketingabteilung des Kundens darauf, sich an erfolgreiche Vorlagen anzulehnen.

Gut möglich, dass auch Ferrero von der Vorlage gewusst hat - das Unternehmen äußert sich jedoch nicht. 

Bleibt noch die Überlegung, ob es klug ist, dass sich jetzt alle mit eigentlichen Experiment beschäftigen. Denn das besagt, dass die Kinder, die nicht widerstehen können, später im Leben größere Probleme haben werden als die Kinder, die widerstehen. Im Ferrero-Spot öffnen am Ende alle das Ei.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit