Neuer Vorstand Ralf Holterhoff :
Fischer Appelt boomt mit Content Marketing

Die Hamburger Agenturgruppe Fischer Appelt hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 49 Millionen Euro gesteigert. Finanzchef Ralf Holterhoff rückt neu in den Agenturvorstand.

Text: Markus Weber

Ralf Holterhoff rückt in den Fischer-Appelt-Vorstand auf.
Ralf Holterhoff rückt in den Fischer-Appelt-Vorstand auf.

Für Fischer Appelt war 2016 ein Rekordjahr. Die Hamburger Agenturgruppe konnte ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf über 49 Millionen Euro steigern. Auch der Pro-Kopf-Umsatz hat sich erhöht - und zwar um sieben Prozent auf jetzt 115.000 Euro.

"Wir haben besonders vom Boom-Markt Content Marketing profitiert und konnten einige Neukunden für uns gewinnen", sagt Vorstandsmitglied Franziska von Lewinski. Wie etwa den globalen Wissenschafts- und Technologiekonzern Merck. Die Agentur profitiere außerdem von der Einführung einer neuen, agilen Management-Methode mit wesentlich flacheren Hierarchien.

Finanzchef Ralf Holterhoff wurde mit Wirkung zum 1. Januar als fünftes Vorstandsmitglied ins oberste Führungsgremium berufen. Außerdem gehören dem Vorstand die beiden Agenturgründer Andreas und Bernhard Fischer-Appelt, Franziska von Lewinski und Matthias Wesselmann an.

Die Agentur, die im vergangenen Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feierte, beschäftigt rund 400 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland, Katar und den USA.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.