Promotion im Blockbuster-Stil :
Grosse Liebe schiebt Tesa ins Rampenlicht

Mit Hollywood-Assoziationen schäkert die Tesa-Agentur Grosse Liebe - um im Großhandel und Bürobedarfshandel für die Klebemarke zu werben. 

Text: Petra Schwegler

Die Hamburger Agentur Grosse Liebe (Leitsatz: Make Love Not Advertising)  hat für die Beiersdorf-Tochter Tesa eine filmreife Promotion entwickelt. Dafür wird die Klebstoffmarke, die als eine der erfolgreichsten Marken Deutschlands gilt, entsprechend ihrem Ruf als Kassenschlager im Stil klassischer Filmplakate dem Großhandel und Bürobedarfshandel schmackhaft gemacht.

Die Motive sollen dabei Assoziationen an bekannte Hollywoodstreifen wecken. Das Setting für Tesa lieferten die Original-Filmplakate gleich mit. So hat Grosse Liebe den Kleberoller von Tesa lasziv an den Tesa Stick geschmiegt – er ist eben ein "Pretty Roller". Und in "Der weiße Stick“ schnellt der Tesa Stick aus den Tiefen des Ozeans empor.

Die übergreifende Idee unter dem Motto "Vorhang auf für filmreife Umsätze" kommt in insgesamt sechs Einzelpromotions zum Tragen. Ziel der verkaufsfördernden Maßnahmen sei es, Umsatzwachstum zu generieren und Gesprächsanlässe für Außendienstbesuche zu liefern, heißt es von der Kommunikationsagentur. Neben aktionsübergreifenden Foldern kommen Salesblätter für jede Einzel-Aktion zum Einsatz.

Hier zwei der Motive:

Tesa als Filmposter.

Tesa als Filmposter.

Hai-melig.

Hai-melig.

"Verkaufsförderung darf nie langweilig sein. Mit einem charmanten Augenzwinkern öffnet sich so manche Tür zum Verkaufsgespräch einfach leichter", betont Björn Gerlach, stellvertretender Geschäftsführer & Partner von Grosse Liebe.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.