Group IE hebt Reklamefilmpreis aus der Taufe

Die Frankfurter Produktionsfirma Group IE hebt einen eigenen "Reklamefilmpreis" aus der Taufe. In der kommenden Woche fällt der Startschuss für die Einreichungen.

Text: Markus Weber

25. Jul. 2012

Die Frankfurter Produktionsfirma Group IE hebt einen eigenen "Reklamefilmpreis" aus der Taufe. In der kommenden Woche - am 1. August - fällt der Startschuss für die Einreichungen. Verliehen wird der neue Award erstmals am 24. November im Schauspiel Frankfurt.

Der Preis wird in 15 Kategorien vergeben. Der Wettbewerb steht allen Filmschaffenden, Werbeagenturen, Werbefilm-, Musik- und Postproduktionen, Tonstudios sowie Hochschulen offen.

Mit dem Reklamefilmpreis soll die Tradition eines Film-Kreativwettbewerbs in Frankfurt am Main fortgesetzt werden. Denn - wie W&V in der aktuellen Ausgabe (Nr. 30 vom 26. Juli) berichtet: Der seit zehn Jahren in Frankfurt stattfindende "Deutsche Werbefilmpreis" will nun mit dem Spotlight-Festival aus Baden-Württemberg zusammengehen.

Die Stadt Frankfurt will den neuen "Reklamefilmpreis" sponsern. "Frankfurt begreift die Kreativwirtschaft und hier insbesondere die Werbebranche als integralen Bestandteil der städtischen Unternehmenskultur", sagte der Frankfurter Wirtschaftsdezernent Markus Frank, der zusicherte, den neuen Wettbewerb zu unterstützen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von W&V.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit