Guerilla-Spaß in der Wartehalle: Grey spannt Fahrgäste für Comedy ein

Nichtsahnend spielen Fahrgäste in einer Wartehalle in Berlin in einer Live-Comedy-Show von Grey, Comedy Central und WallDecaux mit. W&V Online zeigt den Film zur Guerilla-Aktion, bei der auch Facebook-Fans mithalfen.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Ganz schön frech: "Heute Abend Sex?" denkt der junge Mann im Wartesaal, während die schöne Blonde neben ihm schon über die Scheidung nachgrübelt. So scheint es zumindest, denn über ihren Köpfen hängen große Gedankenblasen mit dem entsprechenden Text. In Wirklichkeit aber werden sie von der Düsseldorfer Agentur Grey und dem Berliner Außenwerber WallDecaux für eine Live-Comedy-Show eingespannt. Die Guerilla-Aktion stimmte auf den Start der neuen Serie "Happy Endings" des Senders Comedy Central ein.

Kulisse für das Live-Streaming war im März die Tram-Wartehalle der Wall AG am Hackeschen Markt in Berlin: Auf drei großen Monitoren sorgten Gedankenblasen mit wechselnden Inhalten für Situationskomik zwischen den wartenden Fahrgästen. Die Inhalte der Gedankenblasen konnten Fans von Comedy Central auf Facebook vorschlagen. Vor Ort wurde die Aktion von einem Moderator gesteuert, die besten Posts schafften es per Livestream auf die Monitore der Wartehalle. Die Wartenden zeigten sich so nichtsahnend mal turtelnd, liebestrunken oder gar dramatisch - die Situation endete jedoch immer mit einem „Happy End“. Und so sah das Ganze dann aus:

 

Die Idee für die  Guerilla-Aktion stammt von Grey. „Von der Idee bis hin zur Umsetzung war das ein tolles Projekt mit einem großen Spaßfaktor für alle. 'Comedy is everywhere' ist durch die Kombination verschiedenster Medienkanäle – Out of Home, Digital und Social Media –  auf den Punkt umgesetzt.“, lobt Christian Hupertz, CEO von Grey Worldwide. Der Außenwerber WallDecaux unterstützte Comedy Central und Grey als Kreativpartner bei der  Sonderumsetzung, wobei Andreas Prasse, Vorstand Marketing & Vertrieb, besonders die "intelligente Einbeziehung von Usern aus dem Social Web und die Schnelligkeit der Übertragung von Inhalten aus dem Netz in die Wartehalle" gefiel.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit