Fusion von Bellevue und Corps :
Handelsblatt startet Content-Marketing-Agentur Planet C

Die Verlagsgruppe Handelsblatt bündelt ihre Content-Marketing-Aktivitäten unter der Marke Planet C und verspricht "Content in einer neuen Dimension". Im Vergleich zu den Medienhäusern Burda (C3) und Gruner + Jahr (Medienfabrik) ist aber durchaus noch Luft nach oben....

Text: W&V Redaktion

Die Verlagsgruppe Handelsblatt bündelt ihre Content-Marketing-Aktivitäten unter der Marke Planet C. In der neue Agentur gehen die bisherigen Handelsblatt-Dienstleister Bellevue and More und Corps auf. Sie waren im vergangenen Jahr bereits organisatorisch miteinander verbunden und von Bellevue-Chefin Andrea Wasmuth geleitet worden. Wasmuth führt das neue Unternehmen Planet C als Vorsitzende der Geschäftsführung, weitere Geschäftsführer sind Holger Löwe und Digitalchef Thorsten Giersch.

Das "C" soll für "Content, Creativity, Communication und Competence" stehen. Der Buchstabe hat im Content-Marketing-Business bekanntlich Hochkonjunktur; Burda hat seine eigene Agentur C3 genannt ("Creative Code and Content"). Frank Dopheide, in der Handelsblatt-Geschäftsführung für Markenführung und Kundenentwicklung zuständig, verspricht "Content in einer neuen Dimension ...  mit journalistischer Tiefe, grenzenlosen technischen Möglichkeiten und der Antriebskraft der Verlagsgruppe".

Planet C beschäftigt an den Standorten Hamburg, Düsseldorf und Berlin rund 70 Mitarbeiter; beide Vorgängeragenturen erwirtschafteten im vergangenen Jahr zusammengenommen 19 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der Konkurrent C3 kommt auf 400 Mitarbeiter und weist für 2014 rund 60 Millionen Euro Umsatz aus. Noch größer ist der im vergangenen Herbst formierte Content-Marketing-Bereich von Gruner + Jahr. Er umfasst die von der Konzernmutter Bertelsmann gegründete Medienfabrik mit 470 Mitarbeitern und den hauseigenen Dienstleister G+J Corporate Editors (120 Mitarbeiter).

Bei Planet C (neue Website planetc.co) sollen die bisherigen Kundenteams bestehen bleiben. Sie sind nach Branchen orientiert: Bellevue, ursprünglich eine Tomorrow-Focus-Tochter, hatte sich auf Immobilien, Bauen, Wohnen und Reisen spezialisiert. Auf der Kundenliste stehen u.a. Schwäbisch Hall und Baywa. Corps bediente dagegen Banken und Verbände wie die Ing-Diba, die WGZ Bank und den HDE ("Handelsjournal").


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.