Heimat bekommt einen Sitz in der Cannes-Jury

Nachnominierung: Das International Advertising Festival in Cannes hat zwei deutsche Juroren nachnominiert. Grund sind die zahlreichen Einsendungen zum Wettbewerb an der Côte d'Azur.

Text: Markus Weber

23. May. 2012

Das International Advertising Festival in Cannes hat Katrin Oeding (Studio Oeding, Bild u.) und Ove Gley (o.) von der Agentur Heimat nachträglich in die Wettbewerbs-Jury berufen. Grund sind die zahlreichen Einsendungen. Zusätzliche Jurymitglieder sollen eine Arbeitsentlastung bringen.

Damit ist Deutschland in diesem Jahr mit insgesamt vierzehn Kreativen in der Jury vertreten - aus keinem anderen Land der Welt kommen mehr Juroren. Das 59. Cannes-Werbefestival wird vom 17. bis zum 23. Juni an der Côte d’Azur stattfinden.

Weitere deutsche Juroren sind: Wolfgang Schneider (BBDO), Stephan Vogel (Ogilvy), Jan Rexhausen (Jung von Matt), Manfred Kluge (OMD), Eric Schoeffler (Tribal DDB), Christoph Everke (Serviceplan), Oscar Meixner (Hastings), Sascha Hanke (Kolle Rebbe), Heinrich Paravicini (Mutabor), Bernhard Fischer-Appelt (Fischer Appelt), Michael Trautmann (Kempertrautmann) und Ralf Schmerberg (Mindpirates).


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit