Heye legt den Bayerischen Landtag "quer"

Kampagne für BR-Sendung: Heye München hat eine Print-Kampagne für das TV-Wochenmagazin "quer" des Bayerischen Rundfunks entwickelt. Die bayernweite Kampagne wendet sich an anspruchsvolle jüngere Zuschauer.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Heye München hat eine neue Print-Kampagne für das TV-Wochenmagazin "quer" des Bayerischen Rundfunks entwickelt. Die bayernweite Kampagne wendet sich an anspruchsvolle jüngere Zuschauer. Die Motive arbeiten dabei mit extrem auffälliger Bildsprache. "Da läuft doch was quer", lautet das entsprechende Motto der Kampagne.

Das wöchentliche TV-Magazin mit Christoph Süß, seit 1998 auf Sendung, ist eine der erfolgreichsten Sendungen im Bayerischen Fernsehen. Die "queren" Plakate im 18/1-Format sind aktuell bayernweit an 450 Plakatwänden sowie an Litfaßsäulen zu sehen. Zudem laufen Funk-Spots. Zum Mediamix gehören außerdem Online-Banner, Edgar-Cards, Poster sowie - wir sind ja schließlich in Bayern - Bierdeckel.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit