Lesetipp :
Hubertus von Lobenstein und die alte, neue, digitale Welt

In seinem Blog setzt sich der Agenturchef mit Prioritäten auseinander in der digitalen Ära, die stetigem Wandel unterworfen ist.

Text: Susanne Herrmann

- keine Kommentare

Jahreswechsel, Zeit der Prognosen über Tops und Flops, Gescheiterte und Hoffnungsträger. In seinem Blog setzt sich der Agenturchef Hubertus von Lobenstein mit (geplatzen) Blasen und Prioritäten auseinander. Denn in der digitalen Ära unterliegt alles dem stetigem Wandel.

Der Mitinhaber von Aimaq von Lobenstein in Berlin entdeckt dennoch Faktoren, die in der Branche unumstößlich gelten. Ganz altmodische Tugenden wie Mehrwert, Relevanz, Transparenz, Beziehungsaufbau.

Auf den Punkt oder fast zu einfach? Den ganzen Beitrag lesen Sie hier.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit