Die 42-Jährige freut sich auf ihre neuen Aufgaben: Die Herausforderungen in der sich schnell wandelnden Automobilbranche und die komplexen Projekte, die sich für Designer in diesem Umfeld ergeben, hätten sie nach knapp acht Jahren bei Zeichen & Wunder zum Wechsel inspiriert, wie sie sagt.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.