Presse- und Informationsamt :
Init wird digitale Leadagentur der Bundesregierung

Init aus Berlin betreut künftig alle 16 Internetportale, über die die Bundesregierung ihre zentrale Öffentlichkeitsarbeit steuert.

Text: Markus Weber

Init kümmert sich künftig auch um das Portal www.bundesregierung.de
Init kümmert sich künftig auch um das Portal www.bundesregierung.de

Es ist ein echter Mammut-Etat: Die Berliner Digitalagentur Init kümmert sich ab sofort um die Neuausrichtung und Weiterentwicklung der 16 Internetportale, über die die Bundesregierung ihre zentrale Öffentlichkeitsarbeit steuert. Nach einer europaweiten Ausschreibung ist Init die neue Leadagentur des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung.

Neben www.bundeskanzlerin.de und www.bundesregierung.de zählt das Journalistenportal cvd.bundesregierung.de zu den wichtigsten Informationsportalen der Regierung. Das mehrjährige Agentur-Mandat umfasst aber auch die Betreuung diverser Dialogportale für den direkten Austausch mit den Bürgern.

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung untersteht unmittelbar der Bundeskanzlerin. In Zukunft werden sämtliche Aufgaben bei Init gebündelt, während sich in den vergangenen Jahren der IT-Dienstleister Materna sowie die Agenturen Aperto bzw. Babiel die Jobs untereinander aufteilten.

Neben dem Betrieb der Portale ist Init auch zuständig für strategische und kreative Beratung, UX-Konzeption und Design sowie die technische Realisierung auf Basis einer neuen CMS-Infrastruktur. Die Agentur wird für das Bundespresseamt auch Videos und Livestreams zu aktuellen Ereignissen produzieren, die über ein neues Video-Management-System in die Online-Mediathek eingepflegt werden sollen.

Init zählt bereits mehrere Bundesministerien zu seinen Kunden. Die Agentur beschäftigt über 350 Mitarbeiter an insgesamt acht Standorten.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.