Mediaetat für deutschen Markt :
Initiative gewinnt Pitch für Aida-Kampagne

Aida Cruises hat seinen Mediaetat für den deutschen Markt neu an Initiative vergeben. Die Agentur ist für die wichtige Jahresauftaktkampagne 2019 zuständig. 

Text: Maximilian Flaig

Die Aida Nova im Hamburger Hafen
Die Aida Nova im Hamburger Hafen

Auftritt Initiative: Ab dem 1. Dezember betreut die Agentur aus dem Netzwerk der IPG Mediabrands den Mediaetat. Das Team um CEO Christian Scholz ist für Strategie und Planung sowie den gesamten Mediaeinkauf in Deutschland zuständig. Die Etatvergabe erfolgte nach einem dreistufigen Pitch, der im April startete.

"Initiative überzeugte uns mit einer integrierten Strategie der klassischen und digitalen Kommunikation, die konsequent aus den unterschiedlichen Zielgruppen heraus gedacht war. Von diesem konsequent datenbasierten und kundenzentrierten Ansatz erhoffen wir uns, zum einen neue Zielgruppen zu erschließen, zum anderen unseren Stammgästen immer wieder aufs Neue Lust auf ein unvergessliches Abenteuer auf einem unserer Schiffe zu machen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", sagt Gerlinde Leichtfried-Dehn, SVP Marketing & E-Commerce. 

Ziel der Kampagne: Kreuzfahrten als individualisierte Urlaubsform zu positionieren 

Client Service Director Cornelia Brucker und ihr Team sind strategisch für alle klassischen und digitalen Kanäle zuständig. Sie arbeiten eng mit den relevanten Experten, beispielsweise im Bereich Data Science, zusammen. Starten wird Initiative die Zusammenarbeit mit der wohl wichtigsten Kampagne für Aida Cruises, der Jahresauftaktkampagne 2019. Ziel ist es, Kreuzfahrten als Urlaubsform so zu positionieren, dass sie den zunehmend individualisierten Ansprüchen der Reisenden entsprechen.

"Wir wollen neue Kunden für die Angebote von Aida begeistern", sagt Brucker. "Kreuzfahrten sind eine wundervolle Art, die schönste Zeit des Jahres zu verbringen. Das wollen wir noch stärker herausstellen und Menschen möglichst früh in ihrer Urlaubsplanung mit individuell relevanten Botschaften ansprechen, um sie an Urlaub auf einem der Aida Schiffe heranzuführen".

Dafür sollen Kanal, Absender, Botschaft und Kontext in einem dynamischen, holistischen System konsequent aktiviert und optimiert werden. "So steigern wir die Effizienz der Aida Kommunikation weiter und machen Kreuzfahrten für noch mehr Menschen relevant", sagt Christian Jonas Lea, der als Head of Strategy von Initiative für die Strategie zuständig ist.


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".