Pitch :
Jung von Matt/Elbe gewinnt Etat für MAN-Transporter

Der Nutzfahrzeughersteller MAN steigt mit einem eigenen Transporter in ein neues Marktsegment ein. Im Pitch sicherte sich Jung von Matt/Elbe den Etat.

Text: Frauke Schobelt

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus aus München will mit einem Transporter sein Geschäft ankurbeln. Im Pitch für die Einführungskampagne konnte sich Jung von Matt/Elbe den Etat sichern. Geschäftsführerin Dörte Spengler-Ahrens sagt zum Neukundengewinn: "MAN ist ein äußerst traditionsreiches Unternehmen und wir freuen uns, mit der Einführung des TGE ein ganz neues Kapitel mitschreiben zu können“.

Der MAN TGE soll im Sommer 2017 auf den Markt kommen. Der Etat umfasst neben Beratung und Strategie auch die cross-mediale Kommunikation über Print, Out-of-Home, Onlinewerbung und POS.  Verantwortlicher Marketingleiter bei MAN Truck & Bus ist Björn Loose. Das Launchprojekt wird von Markus Frosch geführt.

Wie der "Kontakter" bereits in Ausgabe 29 berichtete, soll die neue Transporterreihe auf Basis des VW Crafter entstehen. Derzeit lässt MANs Schwesterfirma VW ihren Crafter bei Daimler zusammen mit dem fast baugleichen Mercedes-Sprinter fertigen. Ab 2016 beendet Volkswagen die Kooperation mit dem Stuttgarter Hersteller und bringt ein eigenes Modell auf den Markt. Die Plattform für den neuen Crafter soll dann auch MAN für seinen neuen Wagen nutzen können und damit, freilich mit einem eigenen Branding, ein neues Marktsegment begründen.

MAN will mit dem eigenen Transporter ganz neue Kundengruppen ansprechen wie etwa Handwerker oder Privatkunden. Sie sollen dem Unternehmen bei der Sanierung helfen.

Für die Trucks von MAN wirbt zurzeit Ogilvy & Mather in Frankfurt mit der Kampagne "Man kann". (fs/cob)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.