Stabilo :
Jung von Matt entwickelt digitalen Textmarker für AGBs

Kaum einer liest Online-AGBs. Trotzdem stimmen ihnen die meisten zu. Das hat seinen Preis. Textmarker-Spezialist Stabilo und dessen Agentur Jung von Matt versuchen, Abhilfe zu schaffen. Das Ziel: Mehr Datenschutz.

Text: Markus Weber

Die meisten akzeptieren die AGBs blind. Die Reue kommt, wenn es längst zu spät ist.
Die meisten akzeptieren die AGBs blind. Die Reue kommt, wenn es längst zu spät ist.

Kaum einer liest Online-AGBs. Trotzdem stimmen ihnen die meisten zu. Das hat seinen Preis. Textmarker-Spezialist Stabilo und dessen Agentur Jung von Matt versuchen, Abhilfe zu schaffen. Das Ziel: Mehr Datenschutz.

Das Browser-Plug-in "True Colours" hilft dabei, kritische Passagen von Datenschutzbestimmungen in den Online-AGBs für andere Nutzer markieren zu können und damit über eine gleichnamige App auf den ersten Blick erkennbar zu machen. Wenn viele User die entsprechenden Stellen markieren, ändern die AGB-Passagen ihre Farbe – von Grün über Gelb bis hin zu Rot für besonders häufig kritisierte Absätze.

"Textwüsten, die niemand wirklich liest, werden auf diese Weise übersichtlich und strukturierter", freut sich Horst Brinkmann, Mitglied der Geschäftsführung der Stabilo International GmbH. Diese Anwendung übertrage eine der Kernkompetenzen des Unternehmens ins digitale Zeitalter.

Das Plug-in ist im Google Chrome Web Store sowie unter www.truecolours-marker.com kostenlos erhältlich. Die App kann man sich gratis im App Store von Apple herunterladen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.