Prankvertising :
Jung von Matt erschreckt Passanten mit MAN-Transporter

Zur Bewerbung des MAN TGE setzt Jung von Matt auf einen klassischen Prank: Mit einem überlauten Truckhorn macht der leichte MAN-Transporter Deutschlands Straßen unsicher.

Text: Markus Weber

Nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen: Szene aus Jung von Matts Prank-Video für MAN Van.
Nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen: Szene aus Jung von Matts Prank-Video für MAN Van.

Man könnte die Idee der Hamburger zunächst (fälschlicherweise) als reinen Teenie-Humor abtun.

Aber vor dem Hintergrund, dass MAN die einzige reine Nutzfahrzeugmarke ist, die sowohl schwere Trucks als auch leichte Transporter im Portfolio führt, ergibt dieser kleine, lustige Prank durchaus Sinn.

Seit zwei Jahren ist der MAN TGE nun auf dem Markt. Der Hersteller positioniert ihn als den Truck unter den Vans.

Für die Storytelling-Agentur Jung von Matt/Saga ein gefundenes Fressen. Mit einem überlauten Truckhorn jagt der TGE in dem 80-sekündigen Video den Passanten einen ganz schönen Schrecken ein.

Produziert wurde das Video von Bluefilm aus Hamburg. Regie führte Kai Sehr.

Bei MAN sind Björn Loose (Senior Vice President Marketing), Markus Frosch (Head of Marketing Van) und Timon Carroll (Marketing Manager MAN Van) für die Aktion verantwortlich.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.