Kampagne für Kia-Besteller: Gürtlerbachmann und La Red proben im cee'd

Die Hamburger Agentur Gürtlerbachmann verantwortet gemeinsam mit ihrem digitalen Partner La Red die Einführungskampagne für das neue Modell Kia cee'd in 25 Ländern. W&V Online zeigt den Spot und weitere Werbeideen. 

Text: Frauke Schobelt

16. May. 2012

Anfang des Jahres hatte die Hamburger Agentur Gürtlerbachmann gemeinsam mit ihrem digitalen Partner La Red den Etat für den neuen Kia cee'd in einem Pitch gegen Agenturen aus Spanien und England gewonnen. Jetzt präsentieren die Partner die Lauchkampagne für das neue Volumenmodell - sie startet in 25 Ländern.

Im Zentrum der Kampagne steht ein TV-Spot, der den neuen Kia cee`d als Raumwunder und Spaßmobil inszeniert. Während der Zuschauer Fahraufnahmen und Design-Details sieht, ertönen immer wieder die gleichen Takte eines Musikstücks. Das wiederholt sich solange, bis der cee’d schließlich in einem Hinterhof zum Stehen kommt und die Story aufgelöst wird: Im Fahrzeug sitzt eine vierköpfige Band, die den Wagen als mobilen Proberaum genutzt hat.

Das Team um Uli Gürtler (Kreation) und Frank Bachmann (Beratung) hat außerdem verschiedene Anzeigen gestaltet und Spots produziert, die von den einzelnen Ländern adaptiert werden. La Red kümmert sich um alle europäischen Kia-Websites, Social Media, Mobile, iPad, weitere Online-Werbemittel und die Adaption der digitalen Kampagne für den deutschen Markt.

2007 brachte Kia die erste Generation des cee'd im wichtigen "Golf-Segment" auf den Markt, mittlerweile ist es "für unsere Marke das wichtigste Volumenmodell", sagt Martin van Vugt, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. Allein in Deutschland verkaufte der Hersteller mehr als 70.000 Fahrzeuge. Vom neuen Modell des Kia-Bestsellers will der Autohersteller in diesem Jahr 55.000 Fahrzeuge verkaufen.

Kunde und Agentur haben bereits vorher zusammengearbeitet: Gürtlerbachmann bewarb schon den Kia Rio europaweit.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit