US-Expansion :
KesselsKramer eröffnet Büro in Los Angeles

Die bekannte Amsterdamer Agentur KesselsKramer ist ab sofort auch an der amerikanischen Westküste mit einem Office präsent.

Text: Markus Weber

Die bekannte Amsterdamer Kreativschmiede KesselsKramer ist ab sofort auch an der amerikanischen Westküste mit einem Office präsent. Der unter dem Namen KKLA firmierende US-Ableger mit 16 Mitarbeitern ist in einer ehemaligen kommunistischen Buchhandlung mitten in der Chinatown von Los Angeles untergebracht. Kunden von KKLA sind der Spieleentwickler Ubisoft, das Museum of Contemporary Art (MOCA) und eine namentlich noch nicht genannte Likörmarke aus dem Hause Diageo.

Geführt wird KKLA von Mirror-Films-Gründer Eric Barrett, David Charles (zuvor 72andSunny) und Robert Fagan (Mitgründer 42 Entertainment). Die Mutteragentur, deren Headquarter sich in einer alten Amsterdamer Kirche befindet, ist nicht zuletzt bekannt geworden durch ihren jahrelangen Kampagnen-Dauerbrenner für das Hans Brinker Budget Hotel, das "schlechteste Hotel der Welt".

Legendär ist auch die Agentur-Website der Niederländer: Der User wird bei jedem Homepage-Besuch mit einem neuen, recht billig anmutenden Fake-Unternehmensauftritt überrascht. Mal geht es dabei um Dental-Bleaching (Zahnaufhellung), mal um einen DJ-Alleinunterhalter, Camping-Urlaubanbieter aus Schweden oder Wedding-Service. Zumindest hierbei ist Abwechslung garantiert.

Neben Amsterdam und Los Angeles ist KesselsKramer seit einiger Zeit auch in London mit einem Agenturbüro vertreten.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.