Klicktipp: Die zehn Marketing-Weisheiten des Martin Sorrell

WPP-CEO Martin Sorrell stellte bei einer Konferenz der US-Association of National Advertiser zehn Marketing-Trends vor. Unter anderem erwartet er eine weitere Konsolidierung der Agenturen.

Die Association of National Advertisers, eine Art OWM der USA, lud kürzlich nach Florida zur jährlichen Advertising Financial Management Konferenz. Als Redner war auch WPP-CEO Martin Sorrell geladen, der aus seiner Sicht die zehn wichtigsten Marketing-Trends vorstellte. Hier gibt es einen Auszug:

Sorrell sieht massive Machtverschiebungen voraus. Und zwar nicht nur in Richtung der erstarkenden Wirtschaftsmächte im Osten und Süden, sondern auch durch stärker regulierende Regierungen. Zunehmen werde auch die Macht der Handelskonzerne, da sie den Druck in einem härter werdenden Wettbewerb an die Hersteller weitergeben, die das wiederum ihre Zulieferer spüren lassen. 

Auch innerhalb der Unternehmen und Konzerne gebe es neue Relevanzen. Der Schock der Finanzkrise habe dazu geführt, dass finanzielle Stabilität und Vorsorge für Firmen künftig wichtiger werden könnten als Investitionen in das Marketing. Auch die Themen Nachhaltigkeit und interne Kommunikation würden für Konzerne mehr in den Fokus rücken. Basierend darauf sieht Sorrell Veränderungen in Kunden-Agentur-Beziehungen voraus. Er erwartet, dass sich der Markt der Agenturen weiter bereinigen wird, da sich diese den neuen Realitäten und dem zunehmenden Druck beugen müssen.

Seine kompletten Thesen lesen Sie bei "Forbes".


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit