Andreas Brunsch :
Kolle Rebbe holt den Digitalchef von Publicis Pixelpark

Der 39-jährige Andreas Brunsch startet als neuer Executive Creative Director/Digital bei der Hamburger Agentur Kolle Rebbe.

Text: Markus Weber

Andreas Brunsch wechselt von Publicis Pixelpark zu Kolle Rebbe.
Andreas Brunsch wechselt von Publicis Pixelpark zu Kolle Rebbe.

Der Digitalexperte Andreas Brunsch, zuletzt Kreativchef bei Publicis Pixelpark in Hamburg, wechselt in die Speicherstadt zu Kolle Rebbe. Als neuer Executive Creative Director/Digital soll er sich dort unter anderem um Netflix und den Livesport-Streamingdienst Dazn kümmern, aber auch agenturübergreifende Aufgaben und Projekte übernehmen.

Bei Publicis Pixelpark hat Brunsch für Marken wie Mercedes Benz, Renault, Nestlé, Garnier und UBS gearbeitet. Der gelernte Kommunikationsdesigner begann seine Laufbahn als freier Art Director und wurde später Online-Chef der ProSiebenSat.1-Inhouseagentur Creative Solutions. 2012 wechselte er als Head of Digital zu Grabarz & Partner nach Hamburg, zwei Jahre später dann zu Publicis Pixelpark.

Bei Kolle Rebbe reize ihn das breite Spektrum an Aufgaben, so Brunsch: "Es geht nicht nur um digitale Kreation, sondern auch um die Entwicklung neuer Services, Formate und Business-Ideen."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.