Kreation des Tages :
Kolle Rebbe klaut bei "Game of Thrones"

Für Inlingua interpretiert Kolle Rebbe den Begriff "Beherrschen" neu. Einen schöneren Thron gab es seit "Game of Thrones" nicht.

Text: Anja Janotta

Die Inlingua-Werbemotive erinnern an "Game of Thrones".
Die Inlingua-Werbemotive erinnern an "Game of Thrones".

Ein Schelm, wer dabei an "Game of Thrones" denkt. Für ihren langjährigen Kunden Inlingua hat Kolle Rebbe eine sehenswerte Replik auf die Kultserie kreiert. Drei Motive mit einem sehr bizarren Thron aus allerlei touristischen Fundstücken hat die Agentur gestaltet. Den italienischen Thron zieren Vespas und Espresso-Kannen, den französischen mehrere Eiffeltürme und ein Weinetikett.

Besonders die englische Version hat doch einige deutliche Anleihen bei der Kult-Fantasy-Serie "Game of Thrones" genommen, wie man sieht. Das Thema "Sprachen beherrschen" erfährt hier eine nette Zweideutigkeit.

Inlingua-Werbung

Geschaltet wurde in Stadtmagazinen in Hamburg, denn die Kampagne entstand für den Hamburger Standort der Sprachschule Inlingua.

Probesitzen übrigens kann man einen solchen Thron leider nicht. Kolle Rebbe: "Sie sind komplett digital entstanden." Umgesetzt haben die Motive die CGI-Experten von Recom Berlin.

Inlingua- Französisch
Inlingua- Italienisch

Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.