Social Media :
Leo Burnett gewinnt internationalen Lidl-Etat

Die Frankfurter haben sich im mehrstufigen Pitch um den europaweiten Social-Media-Etat der Discounter-Kette Lidl durchgesetzt.

Text: Markus Weber

Leo Burnett-Deutschlandchefin Andrea Albrecht und ihr Kreativchef Andreas Pauli.
Leo Burnett-Deutschlandchefin Andrea Albrecht und ihr Kreativchef Andreas Pauli.

Die Frankfurter Agentur Leo Burnett hat sich im mehrstufigen Pitch um den europaweiten Social-Media-Etat der Discounter-Kette Lidl durchgesetzt. Zu den künftigen Aufgaben der Networkagentur gehören damit die strategische Beratung und die Entwicklung von Applikationen und Content-Strategien für das Handelsunternehmen aus Neckarsulm. Lidl ist in 27 Ländern im Social Web aktiv ist.

Die ersten Projekte in Zusammenarbeit mit der neuen Agentur sollen bereits im Juni zu sehen sein. "Anknüpfend an unsere aktuelle Strategie werden wir zusammen mit Leo Burnett daran arbeiten, unsere Marktführerschaft auf Social Media weiter auszubauen", sagt Sarah Thomas, zuständige Leiterin Social Media bei Lidl International.

Europas größter Lebensmittel-Einzelhändler hat derzeit 17 Millionen Facebook-Fans. Neben Facebook ist Lidl aktuell auch auf Twitter, Instagram, Pinterest, Periscope, Snapchat und Google+ zu finden.

Nach Samsung und Goodyear/Dunlop ist Lidl International bereits der dritte große Kunde der Social-Media-Unit von Leo Burnett. Bei den Frankfurtern sind Martin Krauter (Client Service Director) und Sascha Klein (Director Content Marketing/Social Media) für die Betreuung des Discounters zuständig.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.