Matthias Schmidt wird DDB-Kreativchef in Berlin

Der Vorstand der Scholz & Friends-Gruppe in Berlin, Matthias Schmidt, hat einen neuen Job. Als Kreativchef von DDB in Berlin soll er sich vor allem um den Kunden Volkswagen kümmern.

Text: Conrad Breyer

- keine Kommentare

Personalcoup in Berlin. Der Vorstand der Scholz & Friends-Gruppe, Matthias Schmidt, wird Kreativchef von DDB Tribal in Berlin. Dort folgt er auf Ali Ali, der nur wenige Wochen im Amt war. Warum Schmidt geht, ist nicht bekannt. Der Mann befindet sich derzeit im Urlaub. Vielleicht will sich der Kreative, der im fünfköpfigen S&F-Vorstand neben Frank-Michael Schmidt (CEO), Klaus Dittko (PR), Martin Pross (Kreation) und Christian Tiedemann (CFO) sitzt, nach langen Jahren einer neuen Herausforderung stellen.

Bei DDB wird Matthias Schmidt auf dem Schlüsselkunden der Hauptstadt-Dependance arbeiten, auf Volkswagen. Er berichtet an Eric Schoeffler, Chief Creative Officer der DDB Tribal Group. Schmidt wird das Berliner Büro von DDB Tribal mit Beratungschef Toby Pschorr leiten.

Matthias Schmidt ist seit 1998 bei Scholz & Friends. Er studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin und schloss in dem Jahr sein Studium als Diplom-Kommunikationswirt ab. Seine Karriere begann Schmidt als Texter bei Scholz & Friends in Berlin, wo er im Jahr darauf zum Senior-Texter und 2001 zum Creative Director und Family-Leiter aufgestiegen ist. Der 1970 geborene Kreative wurde 2005 in das Management Board von Scholz & Friends Hamburg berufen. Seit 2008 sitzt er im Vorstand und verantwortet zusammen mit Martin Pross das kreative Produkt der Agentur.

Schmidt ist Vorstand der Scholz & Friends Group sowie Managing Director Kreation bei Scholz & Friends Hamburg. Matthias Schmidt hat national und international vielfach Kreativpreise gewonnen.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit