XBox-Kampagne :
McCann schickt Computerhelden ins wahre Leben

Was passiert werden die Helden eines Computerspiels in der richtigen Welt aufeinandertreffen? Sagen wir an Bord eines Flugzeugs und beim Kauf eines Gebrauchtwagens? 215McCann hat für Microsofts Xbox genau diese amüsante Idee ausgesponnen.

Text: Anja Janotta

- keine Kommentare

McCann macht auch den Autokauf zum Schlagabtausch.
McCann macht auch den Autokauf zum Schlagabtausch.

Was passiert werden die Helden eines Computerspiels in der richtigen Welt aufeinandertreffen? Sagen wir an Bord eines Flugzeugs und beim Kauf eines Gebrauchtwagens? 215McCann hat für Microsofts Xbox und dessen Echtzeit-Strategiespiels "Halo Wars 2" genau diese amüsante Idee ausgesponnen. Zwei Spots sind dabei entstanden, die in den USA , in Großbritannien und in Deutschland nun anlaufen.

Der brutale Kriegsfürst General Atriox und Captain James Gregory Cutter sind bei "Halo Wars" erbitterte Feinde. Nun müssen sie um so etwas Banales wie die mittlere Armlehne bei einem Economy-Flug kämpfen und betreiben nervenaufreibende Preisverhandlungen um einen Gebrauchtwagen. 

Im ersten der beiden Spots, die global ausgespielt werden, tritt der Kriegsfürst als spießiger Gebrauchtwagenhändler auf - Captain Cutter macht den gerissenen Kunden. Im zweiten Spot streiten sich General Atriox und Captain Cutter auf einem Inlandsflug über die gemeinsame Armlehne. Auch hier setzen die beiden Charaktere auf psychologische Kriegsführung. Beide Spots enden mit dem Claim "Know your enemy".

Die Spots werden durch 6-sekündige Bumper-Ads auf Snapchat und YouTube ergänzt. Das Spiel selbst soll am 21. Februar in den Handel kommen.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit