Meine Marken: Carl-Frank Westermann

Jede Woche stellt ein Branchenpromi seinen ureigenen Markenkosmos in der W&V vor. Diese Woche lässt Sound-Professor Carl-Frank Westermann probehören: Wer klingt besser - Mercedes oder BMW, Donald Duck oder Bart Simpson?

Text: Anja Janotta

Jede Woche stellt ein Branchenpromi seinen ureigenen Markenkosmos in der W&V vor. Diese Woche lässt Sound-Professor Carl-Frank Westermann probehören: Wer klingt besser - Mercedes oder BMW, Donald Duck oder Bart Simpson?

Für welche Marke haben Sie früher das meiste Taschengeld geopfert?
Ahoj-Brausepulver

Und für welche Marke würden Sie heute eine richtige Stange Geld ausgeben und sich einen lang gehegten Traum erfüllen?
Eine Sonus-Sound-Anlage, meine Ohren würden es mir danken.

Wie lange währt Ihre längste Marken-Beziehung? Und welcher Marke sind so lange treu geblieben?
Dem Mini Moog Synthesizer, er klang toll, wenn auch resistent was die Grundstimmung anging. Wir feiern bald goldene Hochzeit!

Mal ehrlich: Welche Markenbeziehung von früher ist Ihnen heute eher peinlich?
Briefmarken gesammelt zu haben.

Gibt es ein Werbegeschenk, ein Give-Away, das Sie – trotz Aufdruck – gern benutzen oder tragen? Von wem haben Sie es bekommen?
Eine Allianz-Arena-Schirmmütze die ich beim Einweihungsspiel 2006, Lehmann gegen Kahn, vom Namensgeber geschenkt bekommen habe. Das Arena Soundlogo haben wir gemacht.

Geht da was: Mit welcher Marke kann man heute überhaupt noch einer Frau imponieren?
Mit der eigenen, wenn sie glaubhaft ist.

Bei Heißhunger: Für welchen (Marken-)Einkauf fahren Sie nachts extra noch zur Tanke?
Ritter Sport, quadratisch, praktisch und leider gut.

Wenn Sie sich spontan entscheiden müssten, welche Marke klingt für Sie sympathischer?

Coca Cola – Pepsi
Telekom – 02
Mercedes – BMW - (keiner: Audi)
St. Pauli – Schalke 04
Krombacher - x Jever
“Tatort” - “Der Alte”
Verona Pooth - Michelle Hunziker (klingen beide gleich schräge)
Günther Jauch Harald Schmidt

Donald Duck - Bart Simpson

Wenn Sie ein Testimonial sein dürften, für was würden Sie Ihren Kopf hinhalten (bitte nicht ihren Arbeit- oder Auftraggeber, das tun Sie ja ohnehin!)?
Ich würde den MGM-Löwen im Vorspann vertreten.

Welchen Markenkern würden Sie repräsentieren?
Harte Schale weicher Kern, gut gebrüllt Löwe!

Waren Sie denn schon mal tatsächlich in einer Kampagne zu sehen?

Nein, nur bei Uli Potofski in der RTL-Sportsendung Anpfiff. Wir haben als Heiligengeist-Sextett das selbst komponierte FC. St. Pauli Fanlied „1:0 St. Pauli vor“ zum Besten gegeben.

Wer dürfte Sie sponsern?
Alle, die sich für eine bessere Sound-Kultur einsetzen. Beispielsweise der Hörakustiker Phonak mit seinem Magazin „Hear the world“.

Drehen wir mal den Spieß um: Wir haben uns mal Gedanken gemacht, für welche Marke Sie als Testimonial Pate stehen könnten. Ist MTV für Sie eher ein Kompliment oder eine Beleidigung? Warum?
Also hören Sie, das in meinem Alter, natürlich ein Kompliment!


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.