Metadesign-Vorstand Tobias Phleps verlässt die Agentur

Nach elf Jahren verlässt Tobias Phleps die Berliner Designagentur Metadesign. Als Grund für die Trennung werden unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung angegeben.

Text: Markus Weber

Nach elf Jahren verlässt Tobias Phleps die Berliner Designagentur Metadesign. Der 42-Jährige Chief Client Officer wird sein Vorstandsmandat nicht verlängern und aus dem Unternehmen ausscheiden. Als Grund für die Trennung werden unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung genannt.

Phleps begann bei Metadesign als Head of Business Development. Später wurde er Managing Director und seit dem Jahr 2007 ist er Mitglied des Vorstands. Phleps gewann für die Agentur Kunden wie Ergo, Conrad Elektronik, Bosch Siemens Hausgeräte, IVG und Merck. Seit 2004 war er zentraler Ansprechpartner für den Kunden Siemens. Dazu kümmerte er sich zuletzt auch um die erfolgreiche Entwicklung des Pekinger Büros.

Die Position des Chief Client Officers wird zunächst nicht neu besetzt. Der Vorstand besteht künftig aus CEO Arne Brekenfeld, Uli Mayer-Johanssen (Chairwoman) und Emmanuel Thomassin (CFO).


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.