"In unserer Arbeit müssen wir uns Tag für Tag mit dem Schrecken auseinandersetzen, den Menschen in Kriegs- und Krisengebieten ertragen müssen. Gleichzeitig spüren wir, dass es angesichts nicht enden wollender Krisen in der hiesigen Öffentlichkeit zu einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit und damit zu einer gewissen 'Übersättigung' kommt. Unter der Flut von Bilden, die seit Jahren aus Syrien in unsere Wohnzimmer gespült werden, geht das tagtägliche Leid der Menschen in unserer Wahrnehmung leicht unter." Die Kampagne soll dieses Leid wieder ins Bewusstsein rücken. 

Die Motive sollen dabei nicht nur stutzig machen, sondern auch provozieren, ergänzt Darren Richardson, CCO von Havas Düsseldorf und Executive Creative Director Digital von Havas Europe: "Ziel muss es sein, die Wahrnehmung für unsere Probleme weltweit zu korrigieren. Caritas international leistet als weltweit agierende Hilfsorganisation täglich in diesem Bereich wichtige Arbeit, weshalb es uns ein Anliegen war, die Mission zu unterstützen und auf diese besondere Leistung hinzuweisen." 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!