Netural Diffferent :
Netural und Diffferent gründen Joint-Venture

Die Markenberatung Diffferent und die Digitalagentur Netural gründen in Berlin gemeinsam das Joint-Venture Netural Diffferent.

Text: Peter Hammer

Mathias Blüm und Alex Kiock machen gemeinsame Sache (v.l.)
Mathias Blüm und Alex Kiock machen gemeinsame Sache (v.l.)

Seit einigen Tagen ist mit Netural Diffferent ein Hybrid zwischen strategischer Markenberatung und Digitalagentur am Markt. Hinter dem Joint-Venture in Berlin stehen die Agenturen Diffferent und Netural. Diffferent versteht sich als Strategieberatung im digitalen Zeitalter und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. Zu den Kunden gehören unter anderem Audi, Axel Springer, Google, Ikea und Volkswagen. Die etwa gleich große Netural zählt zu den Top-Digitalagenturen Österreichs mit Büros in Linz und Wien.

Jetzt machen beide gemeinsame Sache. Netural Diffferent (ND) will die Lücke schließen zwischen Strategie und deren Realisierung in Form digitaler Produkte, Services und Prozesse.

Glaubt man Diffferent-Mitgründer Alex Kiock, so war die Agentur schon länger auf der Suche nach einer Lösung für ein Problem, an dem wohl die meisten Consultingunternehmen leiden: Die Umsetzung nach der Beratung übernehmen andere Dienstleister. Nicht immer ist dabei garantiert, dass der vorher fixierte Weg eingehalten wird - was gegebenenfalls auf die Berater zurückfällt. Auch im Sinne der Wertschöpfungskette wäre es sinnvoller, Lösungen glaubwürdig aus einer Hand zu offerieren. So zumindest das Kalkül.

ND will das Beste aus zwei Welten anbieten

Bei Diffferent stand man vor der Wahl zuzukaufen oder selbst Kompetenz aufzubauen. Durch Zufall stieß man auf Netural. Deren umtriebiger Gründer und Chef Albert Ortig suchte nach einem Zugang zum deutschen Markt. Zudem haderte er - wie das Gros der Digitalagenturen - mit einem besonderen Phänomen: Wenn es um Markenberatung geht, haben Online-Agenturen eher schlechte Karten. Ihnen ist der Zugang zu den Top-Entscheidern oft verwehrt. Consulter hingegen bewegen sich auf Vorstands- oder C-Level.

ND will nun das Beste aus zwei Welten anbieten. Kulturell, sagt Kiock, seien sich die Firmen sehr ähnlich. In Berlin soll nun schnell eine schlagkräftige Truppe aufgestellt werden, die Zugriff auch auf die Kollegen bei Diffferent und Netural haben. Geführt wird die Agentur von Alex Kiock, der seine operativen Verpflichtungen bei Diffferent aufgibt, und Mathias Blüm. Er war zuletzt Vice President Digital North bei Viacom.