Neues aus Hamburg setzt Spendenaufruf in Szene

Aktion Deutschland Hilft: Die Agentur Neues aus Hamburg hat für das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen einen außergewöhnlichen TV- und Kinospot in Szene gesetzt. W&V Online zeigt den Spot.

Text: Markus Weber

29. Jun. 2012

Geschehen irgendwo auf der Welt Naturkatastrophen, so machen die Bilder aus den betroffenen Gebieten hierzulande viele Menschen sprach- und hilflos. Die Agentur Neues aus Hamburg hat vor diesem Hintergrund für die "Aktion Deutschland Hilft" einen außergewöhnlichen TV- und Kinospot in Szene gesetzt. Bei der "Aktion Deutschland Hilft" handelt es sich um ein Bündnis von insgesamt 21 deutschen Hilfsorganisationen.

Der Spot "Bilderflut" wurde zusammen mit Sterntag und Liga01 aus Hamburg produziert. Er soll ab Juli im Fernsehen und später als 45-Sekünder auch im Kino zu sehen sein. "Wir wollten nicht einen weiteren Spot mit den ausreichend bekannten Bildern drehen, sondern eine neue Perspektive finden – in diesem Fall aus Sicht der Menschen vor dem Fernseher", beschreibt Frank Bannöhr, der Kreativchef der Hamburger Agentur, die Idee hinter der Kampagne.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit